Immer Ostsee

Die Ostsee

Blaues, teils schon fast türkisblaues Wasser, eingegrenzt von wunderschönen Stränden, welche auf einer Länge von etwa 22.000 Kilometern jährlich Millionen von Urlaubern anziehen – Das ist die Ostsee. Über eine Fläche von 412.500 km² erstreckt sich das international genannte „Baltische Meer“ und stellt somit das zweitgrößte Brackwassermeer der Erde dar. Somit besitzt das Wasser der Ostsee einen Salzgehalt von 0,1 Prozent bis 1 Prozent, beinahe perfekt also, um sich beim schwimmen vom Wasser tragen zu lassen. Die klassischen Urlaubsorte an der Ostsee in Deutschland sind die deutschen Ostseeinseln, das heißt Hiddensee, Fehmarn, Poel, Ummanz, Rügen und vor allem Usedom. Letzere Insel findet aufgrund ihrer vielseitigen Angebote für Einzelurlauber, Gruppen und Familien schon immer eine große Nachfrage, allerdings, das muss man dazu sagen, fühlt es sich nicht so an. Verglichen mit anderen, in Deutschland beliebten Urlaubsinseln wie Malllorca, fühlt man sich auf Usedom, als auch auf den anderen wunderbaren Inseln in der deutschen Ostsee, fast wie alleine am Strand. Des Weiteren ist hier die Natur noch weitgehenst unberührt und daher Heimat für eine Vielzahl an Tieren und Pflanzen. In Kombination mit Unmengen an Freizeitaktivitäten wie Kitesurfen oder einem entspannten Besuch im Kino bieten vor allem Usedom und Rügen den perfekten Ort für euren Urlaub!